LAND ROVER Defender technische Informationen

Technisches Land Rover Knowledgebase

Der Land Rover Defender verfügt bis heute über eine Überschaubare und einfache Technik. Das macht Ihn auch zu dem was er bis heute geblieben ist.

Manchmal tauchen unverhofft Probleme am Land Rover Defender auf. Oder man benötigt schnell eine Information zum Fahrzeug. In unserem Land Rover Defender FAQ finden Sie alle Informationen zu Ihrem Defender auf einen Blick. Die wichtigsten Anzugsdrehmomentwerte, Öle und Schmierstoffe, gängige Fehler und Probleme.

LAND ROVER Defender allgemein Informationen

Defender Drehmomente allgemein

Defender Antriebsstrang Drehmomentwerte

Differential und Achse Land Rover Defender Drehmomente
  • Antriebsradgehäuse an Achsgehäuse 41 Nm
  • Tellerrad an Differentialgehäuse 58* Nm
  • Differentiallagerdeckel an Ritzelgehäuse 90 Nm
  • Differentialantriebsflansch an Antriebswelle 47 Nm
  • Kegelradmutter 129 Nm
  • Bremsscheibe an Radträger 73* Nm
  • Tellerrad 58 Nm
  • Differential Antriebsflansch Mutter 47 Nm

* Dichtmasse mit der Teile-Nr. STC 50550 auf Gewinde

Vorderachs Schwenlager Anzugsdrehmomente Land Rover Defender (alle mit geringe abweichungen)
Drehmonentwert Achse Land Rover Defender

Land Rover Defender Achgehäuse Schwenklager

Vorderachse Differenzial – Achszapfen, Gleichlaufgelenk und Achsschenkelgehäuse

  1. Achsschenkelgehäuse
  2. Achsschenkelbolzen oben und Bremsschlauchhalter
  3. Achsschenkelbolzenlager oben und unten
  4. Ausgleichscheibe
  5. Halteblech und Unterlegscheibe
  6. Öldichtung
  7. Unterlegscheibe
  8. Achsschenkellagergehäuse
  9. Unterlegscheibe
  10. Achsschenkelbolzen unten
  11. Spritzschutzhalter
  12. Innere Öldichtung des Achsschenkelgehäuses
  • Achsschenkellagergehäuse (7)  Mit 73 Nm
  • Achsschenkelbolzens unten (10)  25 Nm*
  • Achsschenkelnolzen oben (2) 65 Nm *
  • Unterlegscheibe und Halteblech Öldichtung (5) 10 Nm
  • Achszapfen (oh. Abb.) 65 Nm *
  • Radlager Mutter (nur TD5 &  TD4) 220 Nm
  • Radlager Mutter (TD und TDI) Stellmutter 50 Nm / Klemm-Muter 50 Nm

* Schrauben mit Dichtmasse versehen (STC505050)

Defender Bremsanlage Dremomentwerte

Bremsanlage Land Rover Defender alle

  • Bremsleitung an Druckminderventil 15 Nm
  • Bremsleitung an Bremssattel 15 Nm
  • Bremsleitung an Hauptzylinder 15 Nm
  • Schlauch an Sattel 15 Nm
  • Entlüftungsschrauben 15 Nm
  • Bremssattel an Achsschenkelgehäuse 82 Nm
  • Bremsscheibe, Schrauben* 73 Nm
  • Bremstrommel, Schraube 8** Nm
  • Bremstrommel, Einstellschraube 25 Nm
  • Bremskraftverstärker an Pedalkasten 26 Nm
  • Pedalkasten an Spritzwand 25 Nm
  • Hauptzylinder an Bremskraftverstärker 26 Nm

    * Vor dem Zusammenbau mit Loctite 270 bestreichen

Defender Rad Dremomentwerte

  • Defender Leichtmetallfelge 130 Nm
  • Stahlfelgen 100 Nm
  • Hochleistungsfelgen 170 Nm

Defender Fahrwerk Drehmomentwerte

Anzugsdremomente Fahrwerk für alle Land Rover Defender

  1. Zugstreben (VA) an Achsegehäuse M14 197 Nm / M16 230 Nm
  2. Zugstreben (VA) an Rahmen 197 – 205 Nm
  3. Panhardstab (VA) 88 Nm
  4. Schubstreben (HA) an Achsgehäuse 176 Nm
  5. Schubstreben (HA) an Rahmen Ausleger 190 Nm
  6. Gummilager (HA) Schubstreben an Rahmen M8 46 Nm
  7. Dreieckslenker (HA) 176 Nm

Defender Lenkung Drehmomentwerte

  • Spurstangenkopf 41 Nm
  • Klemme Spurstange 14 Nm
  • Lenkstockhebel an Lenkgetriebe

Defender Motor Drehmomentwerte

Defender TDI 200 / 300 Motor

  • Schwundrad an Kurbelwelle 147 Nm*
  • Kurbelwellen Simmering Getriebe 25 Nm **
  • Ölwanne an Motorblock 25 Nm **
  • Zahnriemenspanner 45 Nm
  • Kupplung an Schwungrad 34 Nm **

M5 6 ……………………………………………………………………………………………………
M6 9 ……………………………………………………………………………………………………
M8 25 …………………………………………………………………………………………………..
M10 45 …………………………………………………………………………………………………
M12 90 …………………………………………………………………………………………………
M14 105 ………………………………………………………………………………………………..
M16 180

* Neue Schrauben verwenden
** Loctite 247 Verwenden

Defender TD4 Modell 2,4 L

  • Getriebe an Motor 40 Nm
  • Motorlagerung Mutter 80 Nm
  • Schrauben Motorlagerungshalter 80 Nm
  • Ventildeckel 10 Nm
  • Kipphebelwelle Stufe 1 10 Nm – Stufe 2 weitere 30°
  • Nockenwellen Führung Antriebskette 15 Nm
  • Nockenwellen Kettenspanner 15 Nm
  • Ölpumpen Kettenspanner 22 Nm
  • Nockenwellenrad 35 Nm
  • Einspritzpumpenrad 33 Nm
  • Lichtmaschine 48 Nm
  • Halter Lichtmaschine 25 Nm
  • Ansaugkrümmer 15 Nm
  • EGR an EGR Kühler 23 Nm
  • EGR an Auslassrohr 10 Nm
  • Kühlmittelpumpe 23 Nm

Defender TD4 Modell 2,2L

Defender Schmierstoffe

Schmiermittel & Flüssigkeiten

Motorenöle & Flüssigkeiten Defender TDI

Motoren – Öle: Diesel RES.22.OL.PD-2 15W/40 von Temp:- 10° bis + 50°
oder CCMC PD-2 oder API CD
Schaltgetriebe: mechanisch ATF Dexron D II später wurde es durch MTF94 ersetz
Achsantriebe: API oder GL5 90 EP
Achsschenkelbolzengehäuse: MIL – L – 2105 oder MIL – L – 2105B 80 EP * C oder D
Servolenkung: ATF Dexron IID oder Dexron III
Verteilergetriebe: API GL4 oder GL5 90 EP – LT230T MIL – L – 2105 oder
MIL – L – 2105B 80 EP C oder D

Motorenöle & Flüssigkeiten Defender TD5 

Motor-Öle: Td5 ACEA A1.98 5W/30, 5W/40 Motorölwanne und B1.98 5W/50 Temp: -30° bis + 50°
Schaltgetriebe: Texaco MTF94
Achsantriebe: Molytex EP90 EP90
Achsschenkelbolzengehäuse: Texaco EP00 EP00
Servolenkung: ATF Dexron IID, oder ATF D. III
Kühler: Texaco Cold Climate PAS Fluid 14315
Verteilergetriebe: Texaco Multigear 75W/90R (LT230T)

Motorenöle & Flüssigkeiten Defender TD4

Motoröl nachfüllen und Filterwechsel: 7 Liter
Motoröl zwischen MIN und MAX auf dem Ölmessstab: 2 Liter
Schaltgetriebe (Nachfüllen): 2,4 Liter
Verteilergetriebe: 2,3 Liter
Hinteres Differenzial: 1,7 Liter
Achsschenkelbolzengehäuse vorn: 0,4 Liter
Waschanlagen-Flüssigkeitsbehälter: 5 Liter
Kühlsystem: 10 Liter

Motoröl: SAE 5W-30
Schaltgetriebeöl: Castrol BOT 130M oder vergleichbare Sorte
Verteilergetriebe: API GL4 oder GL5, MIL-L-2105 oder MIL-L-2105B, C oder D
Achsschenkelbolzengehäuse vorn: Texaco Molytex EP00 oder vergleichbare Sorte
Öl für das Vorderachsdifferenzial: API oder GL5, MIL-L-2105 oder MIL-L-2105B, C oder D
Öl für das Hinterachsdifferenzial: API oder GL5, MIL-L-2105 oder MIL-L-2105B, C oder D
Getriebe-Verlängerungswelle zum Weicon: Anti Seize Standard Grade oder vergleichbare Sorte
Verteilergetriebe
Fett der Sorte: Castrol Optimal Olista Long Time 2 oder
vergleichbare Sorte
Radnaben: Shell Donax YB, Shell DOT4 ESL oder synthetische kompatible
Flüssigkeit der Spezifikation FMVSS 116 DOT4
Kupplungsflüssigkeit: Servolenkungsöl Texaco Cold Climate 33270 oder vergleichbare Sorte
Land Rover Bremsflüssigkeit verwenden: Falls zum Nachfüllen
nicht verfügbar, kann auch eine DOT4-Bremsflüssigkeit mit
niedriger Viskosität verwendet werden, welche die
Anforderungen der Norm ISO 4925, Klasse 6 erfüllt.
Scheibenwaschflüssigkeit: Scheibenwaschmittel mit Frostschutz
Nur eine 50/50-Mischung aus Wasser und Texaco XLC oder
Havoline XLC oder vergleichbare Sorte verwenden

Defender Service Intervall

Land Rover Defender TDI 200 / 300 Serie

Wartung A 10.000 km kleine Wartung oder nach 10 Monaten
Wartung B 18.000 km mittlere Wartung oder nach 12 Monaten
Wartung C 30.000 km große Wartung oder nach 24 Monaten

Land Rover Defender TD5

Wartung A alle 20.000 km oder einmal / Jahr
Wartung B alle 40.000 km oder nach 2 Jahren

Land Rover Defender TD4 2,4 & 2,2L

Wartung A alle 20.000 km oder einmal / Jahr
Wartung B alle 40.000 km oder nach 2 Jahren
Schaltgetriebe erst alle 200.000 km

LAND ROVER Defender Tech. FAQ

Antriebsstrang

Vibrationen im Innenraum des Defenders

Vibrationen im Fahrzeug werden meistens vom Antriebsstrang.

Dies kann mehrere Ursachen haben.

  • Kreuzgelenke der Kardanwellen
  • Längenausgleich – Schiebestücke Kardanwelle ausgelschlagen
  • Verteilergetriebeflansch hat Spiel / Sicherungsmutter lose
  • Radialkugellager vom Kardanwellenflansch Verteilegetriebe defekt
  • Kardanwellenflansche an beiden Differentialen prüfen
  • Sicherungsmuttern Flasche Differentiale prüfen
  • Kegelrollenlager Flansch Differentiale prüfen

Gehen Sie wie folgt vor, demontieren Sie beide Kardanwellen. Untersuchen Sie beide Wellen in ausgebauten Zustand.
Prüfen Sie sorgfältig auf eine Leichte Gangbarkeit aller Gelenke. Bei Doppelgelenkwellen im Defender ist das zentrierte
Doppelgelenk einer genauen Sichtprüfung zu unterziehen.

Lautes "heulendes" Geräusch an den Achsen

Im Fahrbetrieb gibt es ein ständiges Geräusch. Meist an der Hinterachse. In der Fachsprache nennt man das eine singende Vorder- Hinterachse. Diese deutet auf einen Schaden des der Kegelradlager hin. (Achtung! Kegel und Tellerrad sind immer zu erneuern)

Der Gang springt raus

Wird der eingelegte Gang nur dann in Position gehalten, wenn man Ihn festhält ist dies eigentlich ein beginnender Getriebeschaden.
Es wird geraten an dieser Stelle das LT77 oder R380 des Land Rover Defender zu ersetzen. Als es partiell instand zu setzen.

Defender Bremsanlage

Gräusche beim Bremsen

Ein Geräuschentwicklung beim Bremsen mit dem Land Rover Defender kann mehrere Ursachen haben.
Zunächst stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Bin ich gerade im Gelände gefahren? Schotter, Sand, Schlamm?
  • Wann war mein Land Rover Defender zuletzt in der Werkstatt?
  • Hat ein Fachmann an der  Defender Bremsanlage gearbeitet?

Jetzt können Sie die Ursachen etwas eingrenzen.

  • Bremsankerblech sitzt nicht mehr korrekt
  • Schlamm, Sand am Bremssattel
  • Stein klemmt zwischen Bremsankerblech und Scheibe (dauerhaftes geräusch)
  • Bremsbeläge abgefahren bremst nur noch auf Metall

Abhilfe durch

  • Reinigen mit Hochdruckreiniger
  • Reinigen durch Hand bei starker Verschmutzung
  • Werkstatt Termin – Bremsen Ihres Defender prüfen / Rep.

Pulsierendes Bremspedal

Ein pulsierendes Bremspedal kommt nicht sehr häuft vor.
Die Ursachen hierfür sind überschaubar.

Ursachen:

  • Starke Vollbremsung
  • Billige Bremsscheiben
  • Unsaubere Arbeit

Abhilfe

  • Bremsscheiben und Beläge VA erneuern
  • Ordentliche Arbeiten – Auflagefläche Bremsscheibe Reinigen

Defender Wartungen & Service

Besondere Wartung widrige Umstände

Für den extremen Einsatz des  Land Rover Defender TD5 gelten unter extremen
Belastungen besondere Wartungsintervalle. Extreme Anforderung können sehr
Unterschiedlich sein und unterscheiden sich in, extreme Hitze, ständige Holper
Strecken, Schlammstrecken, Kurzstrecken, ständige hohe Zuladung, Anhänger –
Fahrten, sandige und staubige Pisten.

  • Einsatzart Wartungsbereich Arbeit Intervall
  • Motoren Öl Wechsel ist Alle 10.000 km oder 6 Monate auszuführen
  • Der Luftfiltereinsatz – alle Modelle Alle 5.000 km oder 3 Monate zu erneuern
  • Der Dieselfilter Alle 10.000 km oder 6 Monate zu wechseln
  • Kraftstoffschlamm ablassen TD5 Dieselmotor Alle 10.000 km oder 6 Monate
  • Die Kühlerschlauche sowie die Anschlüsse sind  Alle 10.000 km oder 6 Monate
  • Der Rillenriemen  ist auf jeden Falle Alle 10.000 km oder 6 Monate
  • Die Radlager sind alle 40.000 km oder 24 Monate zu prüfen und das Fett zu erneuern
  • Die Getriebe – Öle  sind alle 20.000 km oder 12 Monate zu wechsel
  • Bremsbeläge vorn und hinten sind alle 5.000 km oder 3 Monate zu wecheseln
  • Die Bauteile des Fahrwerkes und der Lenkung sind alle 10.000 km oder 6 Monate
    genau zu prüfen
  • Schmierstellen an der Kardanwelle sind alle 10.000 km oder 6 Monate zu schmieren

Weiter ist hier zu beachte, das bei Modifikationen des Land Rover Defenders
am Fahrwerk (Höherlegung), andere Räder / Reifen, Gewichtserhöung die Wartungs-Gegebenheiten
angepasst werden sollten

Toggle 2

Toggle Content goes here

Defender Abgasanlage

Abggasgeruch im Innenraum

Es ist zeitweise oder anhaltend ein Abgasgeruch im Fahrzeuginnern festzustellen. Hierfür gibt es einige Ursachen, welchen man Schritt für Schritt überprüfen sollte.

  • Krümmerdichtung undicht
  • Abgasrückführung undicht in Verbindung einer in den Innenraum führenden Dichtung (Heizung)
  • Hecktürdichtung defekt / gerissen
  • Türschaniere Hecktür ausgeschlagen

Klappergeräusch Abgasanlage

Ein Defender wird im Gelände dauerhaft beansprucht. Mit den Jahren verschleißt auch die Abgasanlage eines Land Rover mal.
Gehen Sie wie folgt vor; Wackeln Sie im kalten Zustand an der Abgasanlage und versuchen Sie das Geräusche zu simulieren und zu lokalisieren.

  • Gummi Aufhängung von der Halterung gerutscht
  • Abgasrohr gebrochen
  • Halterung Aufhängung verbogen / gebrochen
  • Gummi Aufhängung gerissen

Defender Fahrwerk

Federntabelle


Teilenummer &  Farbcode

Defender 90 Plane Spriegel (2400 kg

Vorn – Fahrerseite NRC 9446 Blau/grün
Vorn – Beifahrerseite NRC 9447 Blau/gelb
Hinten – Fahrerseite NRC 9448 Blau/rot
Hinten – Beifahrerseite NRC 9449 Gelb/weiß

Land Rover Defender 90 Station (2550 kg)

Vorn – Fahrerseite NRC 9446 Blau/grün
Vorn – Beifahrerseite NRC 9447 Blau/gelb
Hinten – Fahrerseite NRC 9462 Grün/gelb/rot
Hinten – Beifahrerseite NRC 9463 Grün/gelb/weiß

Defender 110 (3050 kg)

Vorn – beide Seiten NRC 8045 Gelb/gelb
Hinten – beide Seiten NRC 6904 Rot/grün
110 mit Niveauregulierung (2950 kg)
Vorn – beide Seiten NRC 8045 Gelb/gelb
hinten – beide Seiten NRC 7000 Grün/weiß

Defender 110 (3400 kg)

Vorn – beide Seiten NRC 8045 Gelb/gelb
Hinten – beide Seiten NRC 6904 Rot/grün
Hilfsfedern hinten – beide Seiten RRC 3266 Ohne Farbcode

Defender 110 (3600 kg)

Vorn – Fahrerseite NRC 9448 Blau/rot
Vorn – Beifahrerseite NRC 9449 Gelb/weiß
Hinten – beide Seiten NRC 6904 Rot/grün
Hilfsfedern hinten – beide Seiten RRC 3226 Ohne Farbcode

Defender 130 (3500 kg)

Vorn – Fahrerseite NRC 9448 Blau/rot
Vorn – Beifahrerseite NRC 9449 Gelb/weiß
Hinten – Fahrerseite NRC 6389 Rot/rot
Hinten – Beifahrerseite NRC 6904 Rot/grün
Vorn/Hilfsfedern hinten – beide Seiten RRC 3266 Ohne Farbcode

Defender Fahrwerks Beschreibung

Der Land Rover Defender hat vorne und Hinten Starrachsen mit Schraubenfedern.
Die Aufhängung der Hinterachse ist mittels Schubstreben und einem zentralisierten
Dreieckslenker. Die Vorderachse ist an den sogenannten Zugstreben mit dem Leiter-
rahmen verbunden. Die Vorderachse des Land Rover Defender wird über einen
Panhardstab in Position gehalten.

3

Fahrzeug Problem / Technische Berichte

Zünschloss entriegelt nicht

Das Zündschloss entriegelt nicht.  Hier sind die Ursachen klar. Ein schwerer Schlüsselbund über die Jahre beschädigt das Schloss.
So lässt sich der Schlüssel nicht mehr drehen. Meist tritt dies dann auf wenn man irgendwo steht wo man es gar nicht gebrauchen kann.

Maßnahmen:

Mit dem Schlüssel spielen -Gefühlvoll im Schlossbewegen, Hoch/runter, links / rechts, rein / raus und dabei drehen.

Mit etwas Glück den kann man den das Schloss noch einmal entriegeln. Zündlschloss umgehen austauschen.

Wegfahrsperre entriegelt nicht

Manchmal kommt es vor, das der Wagen an bestimmten Plätzen nicht startet. Dies kann bestimmten Wellen zusammenhängen und das WABCO Wegfahrsperrensystem 10 AS des Defender stören.

Maßnahmen:

  • Fahrzeug vor oder zurückschieben
  • Oder an einen anderen Ort schleppen
  • Batterie vom Plip prüfen
  • System bei der Fachwerkstatt auslesen

Motor dreht und Fahrzeug startet nicht

Der Defender startet nicht, aber Motor dreht – Mögliche Fehlerursachen

Kraftstoffzufuhr unterbrochen – Kraftstoffilter, Pumpe defekt, Wegfahrsperre, Kabelbaum, Sicherung, Steuergerät defekt.
Modelle TD4 & TD5

Bei TDI Fahrzeugen je nach Temparatur die Glühkerzen.

Anlasser defekt