Radlager Land Rover Defender

Reparaturanleitung Defender – Radlager Instandsetzung auf Reisen

Kurze Reparaturanleitung Defender Radlager für unterwegs – Reparaturanleitung für die Reise

Benötigtes Werkzeug 

  • Radlager Nuss 52 mm (Spezialwerkzeug)
  • Drehmomentschlüssel 50 bis 300NM
  • Knarren-Satz (17 mm Nuss )
  • Radkreuz oder Schlagschrauber mit Radmuttern- Nuss 27 mm
  • Seegerring Zange (zum Spreizen eines Seegerrings)
  • Vielzahnnuss (15 mm) für Bremssattel
  • Durchschlag / großer Schraubenzieher
  • Hammer

Verbrauchsmaterial

  • Flasche für manuelle Bremsentlüfung (wenn benötigt)
  • ggf. Bremsflüssigkeit
  • Dichtmasse RTV Black (empfohlen)
  • Fett Lithium geseift
  • Bremsenreiniger

Benötigte Land Rover Ersatzteile

Defender TDI

  • 2-mal FRC8700 Radnaben Mutter (kann ggf. wiederverwendet werden)
  • 1-mal FRC3179 Sicherungsblech (kann im Notfall wiederverwendet werden)
  • 2-mal STC4382 Radlager (nur Timken oder Land Rover Original verwenden)
  • 1-mal FTC4785 Simmerring Radnabe (nur im Notfall wiederverwenden)

Defender TD5 & TD4 Modelle

  • 1-mal RFD100000 Radnaben Mutter (kann nur im Notfall wieder verwendet werden)
  • 2-mal STC4382 Radlager (nur Timken oder Land Rover original verwenden)
  • 1-mal FTC4785 Simmerring Radnabe (nur im Notfall wieder verwenden)

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Das defekte Rad anheben und das Fahrzeug sichern, z. B. gegen das Abrutschen vom Wagenheber.
  2. Rad demontieren
  3. Bremssattel demontieren (bei einer Feld-Reparatur kann bei besonderer Vorsicht die Bremsleitung am Sattel verbleiben, indem den Bremssattel vorsichtig mit einem Kabelbinder am Defender befestigt wird) Diese Vorgehensweise wird jedoch nicht empfohlen, außer bei Reparaturen auf Reisen!
  4. Gummikappe Radmitnehmer und Seegerring entfernen
  5. Radmitnehmer demontieren (5 Schrauben M 10 Schlüsselweite 17 mm)
  6. Die Sicherrungsscheibe /  Sicherungsmutter lösen, die Radlagermutter mit Radlagernuss (52 mm)  entfernen.
  7. Die Radnabe mit den Radlagern vorsichtig vom Achsstummel ziehen.
  8. Mit Schlitzschraubenzieher den alten Radnaben Simmerring entfernen. Im Anschluss mit einem Durchschlag Schraubendreher oder Schlitz Schraubendreher die  Radlagerschalen vorsichtig aus der Radnabe herausklopfen und darauf achten, dass die Radnabe nicht beschädigt wird.
  9. Wenn möglich Radnabe und Radmitnehmer, Schrauben etc. gut reinigen und am besten in einem Gefäß mit Diesel waschen. Notfalls können aber auch Lappen verwendet werden.
  10. Sehr vorsichtig die neuen Radlagerschalen in die Radnabe klopfen (wichtig ist, dass die neuen Lagerschalen nicht beschädigt oder verkratzt werden!). Am besten nimmt man hierfür einen passenden Dorn aus Messing bzw. Kunststoff oder die alten Lagerschalen.
  11. Beim Defender TD5 und TD4 ist eine Distanzhülse zwischen den den beiden Radlagern vorhanden. Diese darf auf gar keinen Fall vergessen werden!
  12. Die neuen Radlager ordentlich mit sauberem Fett einfetten und in den Lagersitz der Lager legen. Anschließend den neuen Radnaben Simmerring vorsichtig in die Radnabe klopfen, ohne diesen zu beschädigen. Den Simmerring ebenfalls einfetten.
  13. Nun die Radnabe mit den neuen Defender Radlagern auf den Achsstummel schieben und die Radnaben Mutter (am besten eine neue) vorsichtig aufschrauben.
  14. Die Radlager beim Defender TD5 und TD4 müssen nicht eingestellt werden, da die Einstellung über die Distanzhülse vorgegeben wird. Die Radnabenmutter wird mit 220 NM Drehmoment angezogen.

Radlager einstellen (beim Defender TDI oder älteren Modellen)

  1. Der Defender TDI und ältere Modelle sind mit sogenannten Kontermuttern eingestellt. Da keine Distanzhülse zwischen beiden Radlagern vorhanden ist, muss man die Einstellung manuell vornehmen. Zuerst zieht man die 1. Radnabenmutter mit ca. 50 NM  fest. Dabei sollte man bemerken können, wie schwergängig die Radnabe ist.
  2. Anschließend löst man die Mutter wieder um 90° und zieht diese mit 10 NM nach. Dann montiert man das Sicherungsblech FTC3179 und setzt die Kontermutter an.
  3. Einen hilfreichen Beitrag finden Sie hier im Landy Pedia Portal .
  4. Nun wird der gereinigte Radmitnehmer mit RTV Black (Silikondichtmasse) vorsichtig auf die gereinigte Dichtfläche der Radnabe aufgetragen, alle Schrauben mit einem keinen Tupfen Loctite 243 versehen und über Kreuz gleichmäßig anlegen, danach mit ca. 65 NM festziehen.
  5. Rad montieren und mit ca. 110 bis 130 NM festziehen. Nach 30 gefahrenen Kilometern die Radmuttern nochmals nachziehen!