Entwicklung von Zugstreben mit Nachlaufkorrektur

Zugstreben mit Nachlauf

Bei einer Fahrwerksmodifikation (Höherlegung) am Land Rover Defender ändert sich der Nachlauf der Vorderachse. Dieser kann nur korregiert werden durch geänderte Zugstreben. Andernfalls ändert sich der Winkel der Kardanwelle und es kann zu Geräuschen im Antriebsstrang und schwammigen Fahrverhalten kommen.

Design

Das Design wurde so umgesetzt, dass eine günstige Produktion, maximale Stabilität der Defender Zugstreben mit Nachlaufkorrektur möglich ist. Schweißen ist teuer, die Prototypen konnten auf der hauseigenen Schweißlehre gefertigt werden.

12

Arbeitsstunden

Februar 2014

Konstruktions Datum

25

Ähnliche Projekte

1.670,00

Kosten

Anforderungen

Es sollten Zugstreben mit 3° Nachlaufkorrektur für gepanzerte Defender entwickelt werden. Nicht wirklich einfacher machte es die Tatsache, dass die Fahrzeuge in Wüstengebieten extrem belastet wurden.

Fertigung

Die Fertigung sollte so unkompliziert wie möglich sein und jedoch maximale Stabilität erreichen. Als Material wurde S355 gewählt mit 15 mm Stärke. Die Defender Zugstreben mit Nachlaufkorrektur korrigieren eine Höherlegung von 40 – 50 mm.